• Mike Freebush

72 Stunden in Mailand

Aktualisiert: 27. Juli 2019

Mailand ist immer wieder ein gern gesehenes Reiseziel, vor allem wegen der wundervollen Sehenswürdigkeiten die der Stadt zahlreiche Besucher bescheren. Die zweitgrößte Stadt Italiens ist jedoch ebenso wegen ihres Status als Mode-, Finanz- und Kulturmetropole stets populär. Hier erfahrt ihr meine persönlichen Tipps rund um Restaurants, Shopping und Hotels.


Duomo di Milano ist die drittgrößte Kirche und der umfangreichste Marmorbau der Welt.

Die Stadt bietet schon auf den ersten Blick ein faszinierendes Bild: Man sieht hier haufenweise hübsche Frauen, die schicke modische Kleidung tragen, viele neugierige Touristen aus aller Welt und die prachtvolle Architektur historischer Bauten. Der Besuch bietet eine ideale Gelegenheit, um die wunderbare italienische Küche zu kosten, die kulturelle Vielfalt zu erleben und die charmante, lockere, italienische Lebensart kennenzulernen.


Galerie Vittorio Emanuele II

Die Galleria Vittorio Emanuele II. verbindet den Domplatz mit der Piazza della Scala.

Im Jahr 1877 erbaut, ist sie der Salon Mailands mit Luxusgeschäften und Restaurants. Das gläserne Dach der Galerie bildet ein Kreuz, was vom Dach des Doms gut zu erkennen ist.


Il Salumaio di Montenapoleone

Die Erfolgsgeschichte der italienischen Brand „Il Salumaio“ begann im Jahre 1957, als der erste Delikatessenladen in Via Napoleone eröffnete. Sein Erfolg stieg rasant an, bis die Besitzer auch ein Café und Restaurant eröffneten und sich weltweit unter anderem in Tokyo und Monte Carlo niederlaßen. Online gibt es hier die beeindruckende Geschichte des Restaurants zu sehen.


LùBar

Im Wintergarten der Galleria d’Arte Moderna findet man mein absolutes Lieblingslokal in Mailamd - es nennt sich die Lùbar, die sich in die Botanik des Gewächshauses eingepflanzt hat und die Mailänder seitdem ins Träumeland schickt. Die „Unendliche Geschichte“ dahinter beginnt mit den drei Geschwistern Lu. Also Lucilla, Lucrezia und Ludovico Bonaccorsi, die die Lùbar als Bistro, Café und Restaurant führen. Auf der Speisekarte: Slow-Food aus ihrer Heimat Sizilien.


Auf der Dachterasse des LaGare Hotel Milano Centrale - MGallery by Sofitel

Meine Shoppings Tipps:


Quadrilatero della Moda – Das Viereck der Mode

Das „Quadrilatero della Moda“ findet Ihr im Zentrum der Stadt in unmittelbarer Nähe zum Mailänder Dom. Das „Viereck“ wird geformt durch die Straßen Via Montenapoleone, Via Manzoni, Via della Spiga und Corso Venezia und gilt als eines der bedeutendsten Fashion-Viertel der Welt. Vertreten sind hier insbesondere Luxus Brands wie Armani, Gucci, Louis Vuitton oder Dolce & Gabbana. Auch namhafte Juweliere wie Bulgari, Cartier oder Tiffany sind hier anzutreffen. Besonders elegant und für einen Spaziergang empfehlenswert ist die Via Montenapoleone.


Galleria Vittorio Emanuele II

Direkt am Mailänder Dom liegt die weltbekannte Galleria Vittorio Emanuele II (Viktor-Emanuel-Galerie). Diese nach dem ehemaligen italienischen König benannte Galerie verbindet den Domplatz mit der Piazza della Scala, an der sich das weltberühmte Mailänder Opernhaus, das Teatro alla Scala, befindet. Bei der Galleria Vittorio Emanuele II handelt es sich fast schon mehr um eine Sehenswürdigkeit, als um eine Einkaufsgalerie. Der im Jahr 1864 vom italienischen Architekten Mengoni entworfene Bau beeindruckt durch seine imposante Glaskuppel, seine Mosaiken und Fresken sowie seine Stuck- und Marmordekorationen. Das „Ottagono“, das achteckige Zentrum der Galerie, wird auch als „Salon der Mailänder“ bezeichnet. Exklusiv sind natürlich auch die in der Galleria Vittorio Emanuele II zu findenden Modeboutiquen. Auch hier stoßt Ihr also auf Armani, Gucci und Co.


Corso Vittorio Emanuele II

Während man die Galleria Vittorio Emanuele II in aller Regel eher wie ein Museum besucht, lässt es sich auf dem unweit gelegenen Corso Vittorio Emanuele II auch sehr gut shoppen. Der Corso Vittorio Emanuele II verbindet den Domplatz mit der Piazza San Babila und ist eine der zentralen Einkaufsstraßen in Mailand. Hier finden sich nicht nur Boutiquen der Premium-Marken, sondern auch Marken aus dem preiswerteren Segment sind hier vertreten. Der Corso Vittorio Emanuele II eignet sich also sehr gut, wenn man in unmittelbarer Nähe zum Mailänder Dom shoppen möchte. Besonders angenehm ist, dass es sich beim Corso Vittorio Emanuele II um eine Fußgängerzone handelt.


La Rinascente

Bevor Ihr Euch vom Dom aus zum Corso Vittorio Emanuele II oder zum Quadrilatero della Moda begebt, lohnt es sich, einen Abstecher in das Traditionskaufhaus „La Rinascente“ zu machen. Das Kaufhaus liegt links vom Dom, kurz nach der Galleria Vittorio Emanuele II. „La Rinascente“ lässt sich in etwa mit dem KaDeWe in Berlin vergleichen. Auf sieben Etagen findet Ihr hier Kleidung und Accessoires der Premium-Marken, eine Parfümerie sowie Designer-Haushaltswaren. Das Kaufhaus verfügt auch über ein Restaurant/Café mit Blick auf den Mailänder


Fidenza Village

Nur eine Stunde von der Mode-Metropole Mailand entfernt bietet das Fidenza Village die beste Kombination aus Mode und Kultur. Hier findet ihr zahlreiche Boutiquen mit internationalen Mode- und Lifestyle-Marken. Das Beste an der Sache: Es fährt täglich ein kostenloser Shuttle direkt zum Village. Bei Buchungen online unter FidenzaVillage.com/booking einfach den Promotionscode ‘WELCOME’ eingeben, um eine Gratis-Rückfahrt zu erhalten.


Hoteltipp: LaGare Hotel Milano Centrale - MGallery by Sofitel


Lage

Dank der ausgezeichneten Lage (Hauptbahnhof) ist dieses Hotel mit Wellnessangebot zu Fuß nur 15 Minuten entfernt von: Piazza della Repubblica, Corso Buenos Aires und Corso Como. Ebenfalls in einem Umkreis von 2 km: Porta Venezia und Piazzale Loreto. Metrostation Gioia und Metrostation Centrale sind höchstens 5 Gehminuten entfernt.

Hotelausstattung

Wellnessbereich, ein Restaurant und 2 Bars/Lounges – mit all dem kann dieses Hotel für Nichtraucher aufwarten. Den WLAN-Internetzugang in den öffentlichen Bereichen können Sie kostenlos nutzen. Darüber hinaus steht Ihnen Folgendes zur Verfügung: Fitnessmöglichkeiten, Whirlpool und Sauna.

Zimmerausstattung

Alle 140 Zimmer verfügen neben WLAN-Internetzugang (kostenlos) auch über Minibars und LCD-Fernseher mit Satellitenempfang. Daneben stehen Ihnen folgende Annehmlichkeiten zur Verfügung: Zimmerservice, kostenloses Mineralwasser und Haartrockner.


Mehr Infos findet ihr hier

30 Ansichten

©2020 by Mike Freebush.