• Mike Freebush

Die Wiederentdeckung der österreichischen Duft-Metropole

Die Komposition von Parfüms hatte in Wien zur Zeit der k.u.k. Monarchie eine große Tradition. Noch heute sind manche dieser geschichtsträchtigen Düfte erhältlich, im Original oder in einer Neuinterpretation. Und auch junge Designer und Unternehmer erinnern sich wieder an die alte Tradition von Wien als Parfümstadt und schaffen dufte Kreationen. (*Dieser Artikel enthält Afflilate Links)



Zur Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie gab es in Wien zahlreiche Parfümeure. Traditionsreiche Parfümerien wie Nägele & Strubell oder J.B. Filz, beide am Graben, schufen ihre eigenen Düfte und wurden sogar zu k.u.k. Hoflieferanten ernannt. In dem schönen Geschäft von J.B. Filz sind auch heute noch zwei Parfüms dieser Zeit erhältlich: Das Lavendelwasser "Eau de Lavende" wurde nicht zuletzt durch Heimito Dodereres Roman "Die Strudlhofstiege" berühmt. Die Rezeptur stammt aus 1892 und wurde im Jahr 2009 anlässlich des 200-jährigen Firmenjubiläums von J.B. Filz neu aufgelegt. "Eau de Lavande" ist ein Parfüm für Damen und Herren und eine Mischung aus drei verschiedenen Lavendelsorten mit einem Hauch Rose in einem hübschen, altmodischen Flakon. Noch älter ist der "Wiener Lieblingsduft". Dieses Parfüm war Mitte des 19. Jahrhunderts weit über die Grenzen des österreichischen Kaiserreiches beliebt und ist nach einer Neukomposition nach wie vor ein duftendes Stück Wiener Tradition.


WienerBlut

Auf die Neuinterpretation von Düften aus der Kaiserzeit hat sich das Unternehmen Wiener Blut spezialisiert. So erinnert etwa das Parfüm „Palais Nizam“ an Franz Ferdinand in Indien. Die neue Unisex-Duftlinie von Wiener Blut bestehend aus sechs Parfüms wurde 2015 präsentiert und ist in Wien exklusiv bei der Boutique Song erhältlich.


©WienerBlut

Neuester Streich ist „Freudian Wood“, das mit der Bedeutung von Holz in Sigmund Freuds Traumdeutung spielt. Die frühere Parfümlinie des seit 2009 bestehenden Unternehmens mit vier Düften gibt es bei J. & L. Lobmeyr sowie Kussmund Schönheitsspezialitäten.

Hier bekommt ihr die Düfte auch Online.



MECKIIE

MECKIIE Düfte sind eine Würdigung an sich selbst. Sie ermöglichen eine Reise zu sich selbst, mit sich selbst, über sich selbst. Beim Riechen und Tragen sind sie die Auszeit für sich selbst, ein Reminder zur Selbstachtung und auch ein Anstoß fur sich und die Dinge, die einem wichtig sind, um sich zu freuen, frei und voller Leben zu sein.


Quelle: MECKIIE Instagram

Die mutigen unisex Düfte verschmelzen ganz individuell am Körper, sie haben Charakter und Tiefgang, sie sind besonders und vielfältig, wie ihre TrägerInnen.

Und diese sollen sich dabei unglaublich gut fuhlen und außergewöhnlich gut riechen. Und das uber einen langen Zeitraum, denn MECKIIE Düfte verfliegen nicht. Durch die bio-zertifizierten hochwertigen, hochkonzentrierten naturlichen Inhaltsstoffe sind sie treue Begleiter und geben besonders lange ein gutes Gefuhl. Kaufen könnt ihr diesen luxuriösen Nischenduft im eigenen Online Shop von MECKIIE.


Lena Hoschek

Von Designerin Lena Hoschek gibt es ebenfalls ein eigenes Parfüm: Der sinnliche und laszive Duft "Loverose" wurde in Zusammenarbeit mit den Parfüm-Experten von Wiener Blut entwickelt. Der Flacon ist passend zur Mode von Lena Hoschek im Vintage-Stil gehalten. Es ist die ungewöhnliche, neuartige Kombination von traditionellen Essenzen, die "Loverose" zu einer für Lena Hoschek typischen Kreation macht. Dementsprechend sinnlich und zum Teil nicht ganz jugendfrei liest sich die Liste der Zutaten: eine der verwendeten Rohstoffe etwa ist natürliches Bibergeil, in der Parfümerie schon seit langem bekannt und geschätzt für seine animalischen und aphrodisierenden Qualitäten. Weitere Ingredienzien: Osmanthus, Orris, Orange Flower Absolue, Magnolia, Carrot Absolue und Bulgarian Rose sowie Cistus Absolue und Cyclamen. "Loverose" ist in allen Filialen von Nägele & Strubell, bei Lobmeyr und Liebenswert und im Online Shop von Lena Hoschek erhältlich.

6 Ansichten

©2020 by Mike Freebush.