• Mike Freebush

Mit diesen festlichen Cocktails überstehst du Weihnachten!

Wenn Weihnachten nicht Anlass genug für einen tollen Weihnachtscocktail ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Es gibt nichts Schöneres, als mit der Familie und Freunden gemütlich anzustoßen und die gemeinsame Zeit so richtig zu genießen. Die passenden Weihnachtscocktails findest du HIER!


Hot Toddy

Ein jahrhundertealtes Rezept – in Schottland und Irland gilt der "Hot Toddy" als altbewährtes Hausmittel gegen Erkältungen mit Schnupfen oder Husten. Schmeckt aber auch so als Weihnachtscocktail.

Zutaten (für 2 Becher):

1 unbehandelte Zitrone (Saft und Schale)

1 Zimtstange

4 Nelken

1 Prise Muskatnuss

80 ml Bourbon Whiskey

2 EL Honig

250 ml kochendes Wasser


Zubereitung:

In jeden Becher zwei Nelken, eine halbe Zimtstange und ein Stück Zitronenschale geben. In einem etwas größeren Krug Zitronensaft, Honig und Bourbon gießen, mit der Muskatnuss würzen und mit kochendem Wasser aufgießen. Gut verrühren, abschmecken und auf die zwei Becher aufteilen. Je nach Geschmack noch mehr Honig oder Zitronensaft dazugeben.


Sparkling Sunita

Wer sich nach einem deftigen Weihnachtsmenü nach einem Digestif sehnt, für den hat sich Sunita etwas ganz Besonderes einfallen lassen, den Sparkling Sunita. Dieser Cocktail ist ein wahrlich festliches Geschmackserlebnis. Grundlage bildet hier das klassische Thomas Henry Tonic Water, – Sunitas Liebling aus der Tonic Range. In Kombination mit Whiskey, Honig und einem Espresso verwandelt sich das erfrischend bittere Tonic zu einem süß-prickelnden Wachmacher-Drink. Die festliche Krone wird dem Ganzen schließlich durch eine Garnitur aus Sternanis und Zimtstangen verliehen. (*gesehen bei thomas-henry.de)


Zutaten für ein Glas:

– 3,5 cl Bourbon Whiskey – 1 Espresso – 1 Teelöffel Honig – Thomas Henry Tonic Water – Garnitur: Sternanis oder Zimtstange


Fülle dein Sektglas mit Eis, gib Whiskey und Honig hinzu und rühre beides kalt. Fülle mit Thomas Henry Tonic Water auf und floate den Espresso langsam oben auf. Garniere mit Sternanis oder einer Zimtstange.

Smoked Bobby´z Burn

Bei diesem Cocktail trifft torfiger Whisky mit Kräuteraroma auf die frische von Zitrone. (*gesehen bei falstaff.at)


Zutaten:

4,5cl Scotch Whisky

2cl Wermut

1,5cl Benedictine-Likör

3Dashes Angostura aromatic bitters


Alles auf Eis shaken und mit Hickory Wood smoken.

Garnitur: Zitronenschale.


Als Whiskey Basis empfehle ich WILD TURKEY WHISKEY

Seit mehr als hundert Jahren hat sich die Art und Weise, wie Wild Turkey Whiskey entsteht, nicht verändert. Die Verwendung feinster Rohstoffe wie Roggen, Gerste und Mais und der Verzicht auf alle künstlichen Farb- und Aromastoffe garantieren einen US Whiskey allerhöchster Qualität.

Der Whiskey reift in weißen Eichenfässern mit einem der stärksten Verkohlungsgrade weltweit. Das verleiht ihm sein rauchiges Aroma von Vanille und gebrannter Eiche. Durch ein spezielles Destillationsverfahren bleibt das typische Geschmacksprofil des Wild Turkey erhalten.


Von Straight Bourbon bis Roggenwhiskey

Wild Turkey ist bekannt für die besten Straight Bourbons und Roggenwhiskeys, wie den Wild Turkey Bourbon, den Wild Turkey Bourbon 101, den Wild Turkey Rye und den Wild Turkey Rare Breed. Eine veritable Seltenheit ist der Wild Turkey Master’s Keep Revival aus der Master’s Keep Serie, der mittlerweile schon in der 3. Auflage produziert wird. Die vielseitige Einsetzbarkeit der Whiskeys lässt keine Wünsche offen. Somit kommen Cocktailliebhaber, als auch pure Genusstrinker auf ihre Kosten.

Ihr findet alle Whiskeys unter anderem bei Amazon!




10 Ansichten

©2020 by Mike Freebush.